Aktuelles

  • Zuschüsse für

    • Mittagsverpflegung, 
    • Schullandheimaufenthalt, 
    • eintägige Schulveranstaltungen (Wandertag o. Ä.)
      können Sie unter bestimmten Voraussetzungen erhalten.

  • Informationen zu den Schließfächern erhalten Sie direkt beim Anbieter.

 

 

Start Up! Erasmus+-Teilnehmer planen die Zukunft

Die Aula des AWG als Ideenbörse: Start-up-Unternehmen, „gegründet“ von unseren internationalen Erasmus+-Teilnehmern, stellen sich vor. Ob Apps zur Volksgesundheit oder Fitnessstudios, die Strom produzieren, ob innovatives Plastikrecycling oder die Vernetzung der Schulen: Neben engagierten Diskussionen haben die Schülerinnen und Schüler auch darüber abgestimmt, was die Zukunft bringen soll. Viele der Ideen sind in der Aula des AWG zu besichtigen!

Ergebnisse der Schülerwahl

Am 11. und am 12. Oktober hatten die Schüler der Klassen 10, 11 und 12 am AWG die Möglichkeit, ihre Stimme einer Partei zu geben. Bündnis 90/Die Grünen erlangte bei einer Wahlbeteiligung von knapp über 48 % die absolute Mehrheit. Stärkste Oppositionspartei wurde Die Partei. Neben SPD, CSU, Linkspartei, FDP, Piraten, ÖDP und AfD erhielten auch die Bayernpartei, mut und die V-Partei³ je eine Stimme. Die genauen Ergebnisse sind dieser Grafik zu entnehmen.

 

Galerie

Erasmus+ stellt Fragen – Politiker antworten!

Im Rahmen unserer Abschlusswoche für das Erasmus+-Projekt „Living in a smart environment 2030 – Chances and challenges“ haben Schüler des P-Seminars „Erasmus“ eine Podiumsdiskussion mit Politikern für unsere Erasmus-Gäste und die gesamte Q12 organisiert. Zu Gast am AWG waren Ates Gürpinar, Klaus von Birgelen, Julian Zuber, Fritz Roth und Korbinian Rüger. Die Fragen zu Flüchtlingen, Nachhaltigkeit, Energie, Medien und der Schule der Zukunft waren am Vortag von den internationalen Partnern aus fünf Ländern erstellt worden. Noch lange nach der zweistündigen Diskussion standen Schülerinnen, Schüler und Politiker in der Aula und haben in Kleingruppen weiterdiskutiert, ein beeindruckendes Beispiel von Engagement und Partizipation auf beiden Seiten, so etwas macht Mut für die Herausforderungen der Zukunft!

Aktion "Schüler mischen mit"

Übergabe der  über 1000 Postkarten der Aktion "Schüler mischen mit" auf Einladung der Landtagspräsidentin Barbara Stamm im Maximilianeum am 11.10.18 (Foto: Dr. A. Preis, Bayerischer Landtag)

Bayerns Schüler mischen mit! Deine Postkarte an unser Parlament

Politikverdrossenheit, Hetze, Verunsicherung, Angst – wir möchten ein Zeichen gegen diese Tendenzen im  politischen Geschehen setzen und liefern für junge Menschen eine positive Herangehensweise an Politik, jenseits der verhärteten Fronten.
Unter der Devise „Dich interessiert dein Land? – Wünsch dir was!“ starten wir unsere Aktion „Bayerns Schüler mischen mit!– Deine Postkarte an unser Parlament“. Ganzer Bericht zum Download

Unsere Schüler haben mit ca. 15.000.- € dazu beigetragen, Jugendliche in Not zu unterstützen.

Herzlichen Dank an alle Schülerinnen und Schüler für ihr großes Engagement am "Sozialen Tag". Der Dank gilt auch allen beteiligten Eltern und Unternehmen, ohne deren Unterstützung diese große Summe nicht möglich gewesen wäre. Urkunde

Das AWG als gutes Beispiel – Vortrag auf dem Pangeo-Kongress in Wien

Verschiedene Best-practice-Beispiele unserer bisherigen Comenius- und Erasmus+-Projekte wurden am 24.09.2018 einer internationalen Zuhörerschaft an der Universität Wien vorgestellt. Der Vortrag erfolgte im Rahmen der Lehrer-Session des diesjährigen Pangeo-Kongresses. Die Pangeo findet alle zwei Jahre als Leistungsschau der geowissenschaftlichen Forschung und ihrer Anwendung statt. Unser Beitrag findet sich publiziert unter folgendem Kurzlink: t1p.de/ozjh (bar)

CEO am AWG

Thomas Loster, der Geschäftsführer der Münchener Rück Stiftung, war am Mittwoch, den 12.09.18 zu Gast an unserer Schule. Er hielt vor der gesamten Q12 einen spannenden und aufrüttelnden Vortrag zum Thema „Klimawandel und Resilienz“ im Rahmen unseres internationalen Erasmus+-Projektes „Living in a smart environment 2030 – Chances and Challenges“.

Mit zündenden Ideen zum Erfolg

In der Schule lernt man nur graue Theorie? Weit gefehlt! Mutig und erfinderisch, teamfähig und fokussiert: So werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Deutschen Gründerpreises für Schüler (DGPS), des kleinen Bruders des Deutschen Gründerpreises und bundesweit größten Existenzgründer-Planspiels für Jugendliche von der Jury charakterisiert.

Beim Wettbewerb 2017 beeindruckten die AWG-Schülerinnen und -Schüler des P-Seminars Existenzgründung mit überzeugenden Businessplänen und ausgefeilten Marketingstrategien zu ihren Geschäftsideen:

• LICHTERLING  –  die cleveren Leuchtmittel  –  bringen Licht ins Dunkel unserer Alltagsprobleme
• SECRET CEILING – out of sight out of minds – löst durch besondere Konstruktionen und Leichtmöbel Raumprobleme in kleinen Altbauwohnungen mit hohen Decken, in KiTas oder Studenten-WGs
• DIBU – das für Schüler kostenfreie Schulbuchtablet – bringt die  digitale Revolution in den Schulranzen

Dafür wurde dem AWG im Juli 2018 das Zertifikat „GRÜNDERPREISSCHULE“ verliehen!

Elstar gegen CO2

Mit einer jährlichen CO2-Emission pro Kopf von 7,28 Tonnen sind die Münchner bundesdeutscher Durchschnitt und damit weit davon entfernt, klimafreundlich zu handeln. 217 Millionen Tonnen Kohlendioxid darf Deutschland im ganzen Jahr 2018 ausstoßen, wenn es die Pariser Klimaziele von 2015 einhalten will. Dieser Wert ist bereits am 28.03. erreicht worden, die Bundesrepublik wird also das vereinbarte Klimaziel um ein Vielfaches überschreiten. Und der CO2-Ausstoß steigt weiter an.
Münchens CO2-Reduktionsziel bis 2030 beträgt 50%. Um dies annähernd erreichen zu können, sind vielfältige Maßnahmen in allen Lebensbereichen erforderlich.

Unsere Klasse hat sich gefragt, mit welcher (kleinen) Aktion sie nachhaltig dem Klimawandel entgegenwirken kann. Inspiriert wurden wir durch zahlreiche bereits bestehende Projekte und so haben wir uns entschlossen, im Schulgarten einen Baum zu pflanzen.
Schon bald war das Geld zusammen und der Baum bestellt: ein Apfelbaum, damit wir auch Früchte ernten, verarbeiten und für soziale Projekte verkaufen können. Natürlich mussten wir eine Sorte wählen, die erst nach den bayerischen Sommerferien erntereif ist. Nach kurzer Recherche fanden wir unseren Favoriten Elstar. In einem Pappkarton gut verpackt machte er sich von der Biobaumschule in Wolfhagen auf den Weg nach München und wurde 18.07. von uns im Schulgarten eingepflanzt - an einem ausgewählten Sonnenplatz, versteht sich.

Wir haben viel mehr erhalten als einen einfachen Apfelbaum! Wir hatten als Klassengemeinschaft Spaß beim Planen und Pflanzen, aber vor allem haben wir etwas Gutes für die Umwelt getan.
Wie ihr Euch sicher denken könnt, richtet ein einzelner Baum nicht sonderlich viel aus - deshalb geht dieser Artikel mit einer Bitte an Euch. Tut es uns gleich! Kauft einen Baum, pflanzt ihn auf dem Schulgelände oder in einem privaten Garten und macht unseren Planeten damit ein Stück weit besser.

(Klasse 9d/Sophia Nuss)

Die Ausführung des Planspiel Asyl 2018

Mehr zur Planung des Planspiel Asyl lesen sie hier ...

Am 3. und 4. Juli war es so weit: Das Planspiel Asyl sollte auf den Prüfstand kommen und die Früchte der Arbeit aus vier Tagen Projektarbeit im April am Schliersee sollten geerntet werden – das gemeinsame Ziel der Gruppe aus je 15 Schülerinnen und Schülern des AWG und der Berufsschule für geflüchtete Jugendliche [BS zur Berufsintegration] hieß: Mithilfe eines Planspiels den Prozess des Asylverfahrens in Deutschland verständlich und die Erfahrungen junger Geflüchteter in diesem System hautnah erfahrbar machen.

[Wie es sich anfühlt, in der Rolle eines geflüchteten Menschen das Planspiel zu erleben, lesen Sie hier]

AWG-Schulkleidung

Kennt ihr eigentlich schon alle unsere neue Schulkleidung, die es seit einiger Zeit bei uns am AWG gibt?
Letztes Jahr machte sich die damalige Q11 an die Umsetzung  eines neuen Designs und vollbrachten etwas Wundervolles.
Zuvor gab es zwar schon eine Schulkleidung, die aber seit Jahren im Design schon verstaubt war.
Deshalb waren alle umso glücklicher, als es hieß es würde eine neue Schulkollektion geben.
Denn nicht nur T-Shirt und Pullis sind enthalten, sondern beispielsweise auch Turnbeutel und Jogginghosen.
Trotz einiger Komplikationen beim Druck und bei der Durchsetzung des neuen Logos, wurden die neuen Sachen ab Februar 2017 fleißig verkauft.
Wer auch gerne ein Teil der Kollektion haben möchte, der kann sich einen Bestellschein im Sekretariat abholen.

 

 

Erasmus+ Projekt des Adolf-Weber-Gymnasiums 2016-18

Living in a smart environment 2030 - chances and challenges
Als Nachfolgeprojekt des europäischen Lehrer- und Schüleraustausches Comenius wurde im Jahr 2014 das Erasmus+ Programm entwickelt. Nachdem schon drei Comenius Projekte an unserer Schule erfolgreich umgesetzt worden waren, wurde uns die Bewerbung für ein Erasmus+ Projekt in den Jahren 2016-18 genehmigt, bei dem neben unserem Gymnasium Schulen aus Oulu (Finnland), Loulé (Portugal), Varna (Bulgarien) und Sint Niklaas (Belgien) teilnehmen.
Flyer herunterladen

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Das AWG ist die 193. Mitgliedsschule bei "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" geworden. Bei der feierlichen Titelverleihung am 8.7.13  durch Frau Gaye Irmak von der Landeskoordination Bayern war auch unsere Patin, die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger anwesend. Die Feier wurde von dem P-Seminar Geschichte der Q11 organisiert. Schüler von der 6. bis zur 11. Klasse wirkten an dem abwechslungsreichen Programm mit.

Das AWG:

Schulhaus

Servicetelefon und Beratung

Das Referat für Bildung und Sport hat ein Auskunfts- und Beratungsservice für alle Fragen rund um die Themen Bildung und Sport eingerichtet. Tel. 089/233-96779

Weitere Informationen finden sie unter folgenden Links:

Servicetelefone

weitere Angebote des RBS

AWG Termine

25.10. 3. Lehrerkonferenz und pädagogische Klassensitzungen
25.10.
12:00 Uhr
Unterrichtsschluss um 12.00 Uhr (Kurzstunden)
26.10.
10:00 - 10:45 Uhr
Schöner Wohnen / Welche Klasse hat das schönste Klassenzimmer? (AWG)
07.11. - 08.11. 6d: Klassenklima Teambuilding INKOMM (Dachau)
13.11. 10b: electronica experience 2018 (Messe München)
13.11.
11:20 - 14:20 Uhr
9c: Münchner Wissenschaftstage (Theresienhöhe Verkehrszentrum)
17.11.
15:30 - 21:00 Uhr
Ehemaligentreffen
20.11.
08:00 - 09:30 Uhr
6c: Lese- und Schreibprojekte (P-Seminar Deutsch; J. Koch) (Bibliothek)
28.11.
15:30 - 19:00 Uhr
Weihnachtsbasar
28.11.
16:00 - 19:00 Uhr
Allgemeiner Elternsprechtag

Adresse

Städtisches Adolf-Weber-Gymnasium
Kapschstraße 4
80636 München

Telefon: 089 18 97 59-11
Telefax: 089 18 97 59-33

E-Mail: Sekretariat

Schulverwaltung

So erreichen Sie uns